Rudi Völler Ehefrau | In der Welt des deutschen Fußballs hat Rudolf „Rudi“ Völler gespielt, trainiert und geleitet. Von 1977 bis 1996 war er Fußballprofi in der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich und Italien.

Rudi Völler Ehefrau
Rudi Völler Ehefrau

Nachdem er mit 1860 München Zweitliga-Torschützenkönig wurde, wechselte er 1982 zu Werder Bremen und stieg unter Trainer Otto Rehhagel in nur fünf Jahren in die erste Liga der Weser auf.

Während er bei AS Roma (1987–1992) spielte, wurde „Rudi Nazionale“ zu einem Fanfavoriten und hier lernte er auch seine zukünftige Frau Sabrina kennen.

Danach wechselte die Mannschaft 1992 von Roma zu Olympique Marseille und besiegte 1993 den AC Mailand im Champions-League-Finale in München (1:0).

Auch für die deutsche Nationalmannschaft leistete er einen wesentlichen Beitrag, bestritt zwischen 1982 und 1994 90 Spiele und gewann 1990 den Weltmeistertitel. 1992 war er für kurze Zeit Kapitän. 1993 gewann er mit Olympique Marseille die Champions League.

Der 62-Jährige hat sich entschieden, von seiner Funktion als Sportdirektor bei den Rheinländern zurückzutreten, wird aber weiterhin im Vorstand des Teams tätig sein.

Für den einstigen Weltstar, der in den 1980er und 1990er Jahren einer der besten und erfolgreichsten Stürmer war, feierte der Club kurz nach dem letzten Heimspiel gegen den SC Freiburg im noblen Bayer Casino eine Abschiedsparty.

Rudi Völler Ehefrau

Rudi Voller spielt seit insgesamt über 30 Jahren Fußball, davon alle bei Bayer Leverkusen. Der Abgang von Reiner Calmund hat Bayer eine Chance für einen Neuanfang gegeben, und der Typ, den sie als “Tante Käthe” bezeichnen, ist dieser Spieler. Allerdings hat der bisherige Trainer der Nationalmannschaft die Situation nicht immer vollständig im Griff.

“Niemals in einer Million Jahren! Wenn ich meiner Frau davon erzählen würde, würde sie sich sofort von mir scheiden lassen!” Es ist Sommer 2000, Rudi Voller ist Sportdirektor bei Bayer Leverkusen; Dennoch befindet sich der DFB in einer sehr prekären Situation.

Rudi Völler Wiki

Wie oft war Rudi Völler verheiratet?

Völlers Ehe mit einer Italienerin begann 1995 und gilt als privat. Er hat auch einen Jungen und eine Tochter aus erster Ehe, also insgesamt vier Kinder.

Wie alt ist Sabrina Voller?

Sabrina Völler, Völlers Frau, kennt ihren Mann wohl besser als jeder andere auf der Welt (56). Im September feiern Sie und Ihr Mann 25 Jahre Ehe, Frau Völler.

Wie viele Millionen hat Rudi Völler?

Gerüchten zufolge beträgt seine Vergütung als Manager rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr, und einige vermuten, dass sein Einkommen als Nationaltrainer ähnlich war. Medienberichten zufolge verdient Rudi Völler jährlich 550.000 Euro an seiner Spielerkarriere.

Rudi Völler ist zusammen mit Franz Beckenbauer und Uwe Seeler einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Fußballer aller Zeiten.

Der Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 in Italien und der Champions League 1993 mit Olympic Marseille sind die Höhepunkte seiner früheren Karriere als Bundesliga- und Deutschlandspieler.

Völler wurde am 2. Juli 2000 zum Mannschaftsführer der DFB-Auswahl ernannt, kurz nachdem die deutsche Nationalmannschaft, angeführt von Erich Ribbeck als Titelverteidiger, in der Gruppenphase der Europameisterschaft ausgeschieden war.

Bevor der Vertrag von Christoph Daum bei Bayer 04 Leverkusen endete und er den Posten übernehmen konnte, sollte Völler die Rolle nur für ein Jahrbekleiden.

Völler wurde auf unbestimmte Zeit ernannt, als Daum wegen seines Drogenkonsums vom Amt des Bundestrainers ausgeschlossen wurde. Nachdem Daum im Herbst 2000 als Trainer von Bayer 04 Leverkusen entlassen wurde, sprang er für knapp einen Monat ein.

Völler erreichte 2002 den Höhepunkt seiner Karriere, als die deutsche Nationalmannschaft trotz weit verbreiteter Prognosen, dass sie in der Gruppenphase ausscheiden würden, in das WM-Finale in Südkorea und Japan einzog. Brasilien schlug Deutschland mit zwei zu zwei Toren.

Nach seinem Karriereende war Rudi Völler von 1996 bis 2000 Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen und wurde 2004 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zum Manager der deutschen Nationalmannschaft ernannt.

Deutschland verlor das WM-Finale 2002 gegen Brasilien mit 0:2 und belegte damit den zweiten Gesamtrang. Der Rücktritt von Rudi Völler nach der Euro 2004 in Portugal hat die Welt nicht im geringsten berührt.

Rudi Völler kehrte im Januar 2005 in die Funktion des Sportdirektors zu Bayer 04 zurück und blieb in dieser Funktion bis Juni 2018.

Im Juli 2018 wurde er zum Geschäftsführer Sport der Dhünn befördert. Nach der Saison 2021/202 trat Völler von seiner operativen Funktion zurück, um dem Aktionärsausschuss beizutreten.

Nach der 0:1-Niederlage gegen Borussia Dortmund am 24. Februar 2016 warf Völler Schiedsrichter Felix Zwayer Befangenheit vor und wurde vom DFB mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt.

Pierre-Emerick Aubameyang traf für Leverkusen nach einem schnellen Freistoß von Dortmunds Matthias Ginter. Herbert Fandel, Vorsitzender der DFB-Schiedsrichterkommission, sagte jedoch, dass der Freistoß sechs Meter vom Ort des Verstoßes (Foul) hätte ausgeführt werden müssen.

was technisch korrekt ist, aber dennoch die Augenbrauen hochzieht. Zwayer beorderte Leverkusens Trainer Roger Schmidt nach dessen heftigem Protest auf die Tribüne.

Zwayer teilte Schmidt diese Entscheidung nicht persönlich mit, sondern ließ Stefan Kießling, den Kapitän der Leverkusener, Schmidt informieren.

Völler ist seit 1. Juli 2018 als Geschäftsführer Sport in die Geschäftsführung der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH eingetreten.

Er berichtet an Geschäftsführer Fernando Carro. Mit Ablauf seines laufenden Vertrages Mitte 2022 schied Völler aus der Geschäftsführung aus [19] und wurde in den Aktionärsausschuss der Bayer AG berufen.

By Adelle

Related Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *