Ingo Holland Todesursache
Ingo Holland Todesursache

Ingo Holland Todesursache | Ingo Holland war ein deutscher Koch und Unternehmer im Gewürzhandel.Ingo Holland, Starkoch und Gewürzkenner, ist überraschend im Alter von 64 Jahren verstorben.

Der Bayerische Rundfunk erhielt diese Information von Ralf Reichwein, Oberbürgermeister der Stadt Klingenberg. 1958 ist das Geburtsjahr von Holland in Klingenberg am Main.

Im Februar dieses Jahres gab Ingo Holland der FAZ ein Interview, eine seiner letzten Gelegenheiten, mit Medien zu sprechen. In dieser Zeit sprach er über die qualvollen Ereignisse, die er in Folge der Corona-Pandemie erlitten hatte.

Auf dem Porträt von Ingo Holland stand geschrieben: “Andere wie Ingo Holland brauchen Menschen um sich herum.” Der Starkoch fügte hinzu: “Ich habe mich geweigert, meine Seminare anzubieten, während ich eine Maske trug und vor Acrylwänden stand.”

Ingo Holland wurde 1958 in Klingenberg am Main geboren und war als Gewürzexperte in der Branche bekannt. Nach seiner Ausbildung zum Koch arbeitete er unter anderem in den Küchen des Parkhotel Crombach in Rosenheim, des Hilton Hotels in München und der Schweizer Stuben in Wertheim.

1997 übernahm Holland als Küchenchef das Restaurant „Zum Alten Rentamt“, das sich in einem historisch bedeutsamen Gebäude in der Altstadt von Klingenberg befand, und blieb in dieser Funktion bis 2007.

In dieser Zeit führte er die Küche des Das Restaurant wurde unter anderem mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Cathérine Jamin, eine versierte Konditorin, und Ingo Holland, ein preisgekrönter Koch, haben gemeinsam an einem köstlichen Kochbuch gearbeitet.

Mit dem Titel «Apéro: ein frivoler Genuss» wagten die Autoren nicht nur ein neues kulinarisches Thema, sondern widmeten sich auch einer grossen Leidenschaft: der Kultur des Aperitifs.

Auf insgesamt 234 Seiten veranschaulicht das Kochbuch die in den Mittelmeerländern vorherrschende Genusskultur in Form von mehr als hundert sorgfältig ausgearbeiteten Rezepten und abgestimmten Getränkevorschlägen.

Das Werk ist elegant illustriert und bietet fantastische Rezepte für Kenner. Diese Rezepte reichen von einfach bis ehrgeizig und können blättrige, hefige oder brotige Zutaten enthalten.

Ingo Holland Todesursache

Ingo Holland erhielt seine Ausbildung zum Koch im Hotel Frankfurter Hof, wo er auch als Lehrling tätig war. Danach hatte er Stationen im Hotel Baur au Lac in Zürich, den Schweizer Stuben in Wertheim, dem Parkhotel Crombach in Rosenheim und dem Hilton Hotel in München. Zu seinen Tutoren zählen Dieter Müller und Harald Wohlfahrt.

1997 wurde er Küchenchef im Restaurant „Zum Alten Rentamt“, das sich in einem historisch bedeutsamen Gebäude in der Altstadt von Klingenberg am Main befindet.

Diese Position behielt er bis 2007. In dieser Zeit wurde das Restaurant mit einem Michelin-Stern und 2007 mit 18 Punkten von Gault Millau ausgezeichnet. Im November 2005 wurde Ingo Holland von der Zeitschrift Der Feinschmecker mit dem Titel „Koch des Monats“ ausgezeichnet.

Da er mit den ihm zugesandten Gewürzen unzufrieden war, gründete er im Jahr 2001 das Geschäft „Altes Gewürzamt“ in Klingenberg. Dort betrieb er den Handel mit Gewürzen und kreierte neuartige Gewürzmischungen.

2007 übergab er die Leitung des Restaurants an seinen Studenten Ludger Helbig und konzentrierte sich stattdessen auf den Gewürzhandel. Die Bio-Zertifizierung wurde dem Unternehmen von der Bio-Kontrollorganisation DE-003 erteilt. 2017 verarbeiteten 45 Arbeiter im Laufe des Jahres rund 120 Tonnen Gewürze.

Ingo Holland war auch in erheblichem Maße für sein Engagement im Gewürzhandel bekannt. 2001 gründete er das Geschäft Altes Gewürzbüro, in dem er eine breite Auswahl an Gewürzen, Kräutern und Gewürzmischungen zum Verkauf anbot.

Vor kurzem hat er die Gewürzfabrik auf über 4.500 Quadratmeter erweitert, seitdem arbeiten dort rund 45 Mitarbeiter. Kilian Holland, der Sohn des Mannes, arbeitet bereits seit einigen Jahren im Unternehmen und wird in nicht allzu ferner Zukunft das Familienunternehmen übernehmen.

Ingo Holland Todesursache
Ingo Holland Todesursache

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *