David Bowie Todesursache
David Bowie Todesursache

David Bowie Todesursache | David Robert Jones OAL, besser bekannt unter seinem Künstlernamen David Bowie, war ein Musiker und Schauspieler aus England. Er wurde am meisten für seine Arbeit in den 1970er und 1980er Jahren anerkannt.

Er gilt weithin als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts und ist ein prominenter Akteur in der Welt der Musikindustrie. Bowie wurde sowohl von Musikkritikern als auch von Künstlern für seine bahnbrechende Arbeit gelobt, insbesondere für das, was er in den 1970er Jahren produzierte.

Seine Karriere war geprägt von Neuerfindung und visueller Präsentation, und seine Musik sowie seine Bühnenkunst hatten großen Einfluss auf die Popmusik. Seine Karriere umfasste die Jahrzehnte von den 1960er bis in die 1990er Jahre.

David Bowie und die fast erstaunliche Menge an Energie und Selbstbeherrschung, die er meisterte, während er gegen die letzte Phase seiner Krankheit ankämpfte.

Nun haben sich Angehörige des am 10. Januar im Alter von 69 Jahren verstorbenen Schlagerhelden zu den Umständen des Todes des Schlagers zu Wort gemeldet.

Außerhalb seiner Familie gab es nur wenige enge Vertraute, die über Bowies genauen Gesundheitszustand Bescheid wussten. Unter ihnen war auch Ivo van Hove. Zusammen mit Bowie war er Co-Produzent des Musicals „Lazarus“.

Der Filmemacher verriet der britischen Publikation „Mirror“, wie Bowie am Premierenabend, der am 12 fast ein Jahr. Seit Beginn unserer gemeinsamen Zeit in der Sendung „Lazarus” haben wir eng zusammengearbeitet.

Irgendwann nahm er mich beiseite und erklärte, dass er aufgrund seiner Krankheit nicht durchgehend dort sein könne . Er teilte mir seine Diagnose mit, nämlich Leberkrebs.“

Duncan Jones, Bowies Sohn, drückte seine Trauer über den Tod seines Vaters in einem Tweet aus und schrieb: „So traurig, berichten zu müssen, dass die Todesnachricht wahr ist.“ Darüber hinaus teilte er ein altes Foto von sich selbst als Kind auf David Bowies Schultern.

David Bowie gilt weithin als einer der wichtigsten und bahnbrechendsten Musiker der letzten Jahrzehnte. Eine Woche zuvor hatte der britische Musiker ein neues Album veröffentlicht:

Blackstar“ war am Freitag, dem zufälligen 69. Geburtstag von David Bowie, im Handel erhältlich. Seit 1992 ist die Sängerin glücklich mit dem Model Iman Abdulmajid verheiratet.

Vor fünfzehn Jahren wurde ihnen gemeinsam eine Tochter namens Alexandria Zahra geboren. Insgesamt war der selbsternannte Buddhist David Bowie zweimal verheiratet, wobei die erste Ehe den gemeinsamen Sohn Duncan hervorbrachte.

Die Karriere des legendären Musikers erstreckte sich über sechs Jahrzehnte, in denen er einen tiefgreifenden Einfluss auf mehrere nachfolgende Wellen von Künstlern hatte. Er war produktiv in den Bereichen Lyrik, Komposition und Aufführung.

David Bowie Todesursache

Die schrullige und hohe Stimme, die Bowie ihn berühmt gemacht hatte. Sein zweites Album, das 1969 veröffentlicht wurde, enthielt den Song „Space Oddity“, der sein erster weltweiter Hit wurde.

Der Erfolg übertraf alle Erwartungen. Songs wie „Let’s Dance“, „China Girl“, „Modern Love“, „Fame“ und „Heroes“ wurden von ihm geschrieben, um an seine bedeutendsten Errungenschaften zu erinnern.

Alben mit Kultstatus wie „Aladdin Sane“ und „Diamond Dogs“ wurden veröffentlicht. Zwischen 1976 und 1979 lebte er auch in West-Berlin.

Bowie wurde in den Künsten ausgebildet, einschließlich Musik und Design . 1961 kaufte ihm seine Mutter ein Grafton-Saxophon als Reaktion auf sein Interesse für aktuelle Jazzmusiker wie Charles Mingus und John Coltrane, das durch Burns’ Einführung in den modernen Jazz geweckt worden war.

Ronnie Ross, ein bekannter Bariton-Saxophonist, begann fast sofort, ihm Unterricht zu geben. Im Jahr 1962 schlug ihn sein guter Kumpel George Underwood während eines Streits um ein Mädchen in der Schule auf das linke Auge, wodurch er eine schwere Verletzung erlitt, die einen Krankenhausaufenthalt erforderte.

Bowie hatte eine fehlerhafte Tiefenwahrnehmung und Anisokorie , die den falschen Eindruck einer Veränderung der Farbe der Iris erweckte, was fälschlicherweise darauf hindeutete, dass er Heterochromia Iridum hatte;

sein Auge wurde später zu einem von Bowies bekanntesten Merkmalen. Nach einer Reihe von Operationen während eines viermonatigen Krankenhausaufenthalts stellten seine Ärzte fest, dass der Schaden nicht vollständig behoben werden konnte.

Trotz des Streits, den sie hatten, pflegten Bowie und Underwood eine herzliche Beziehung, und Underwood fuhr fort, die Albumcover für Bowies frühe Alben zu entwerfen.

Bowie zog nach West-Berlin, um seine Drogensucht loszuwerden und seine Karriere wiederzubeleben, bevor das Jahr 1976 zu Ende ging. Bowie zog dorthin, weil ihn die sich entwickelnde Musikszene in Deutschland sowie seine Drogensucht faszinierten.

Dort wurde er häufig beobachtet, wie er mit dem Fahrrad zwischen seiner Wohnung in der Hauptstraße in Schöneberg und dem von ihm genutzten Tonstudio in der Kothener Straße in Kreuzberg, Klose an der Berliner Mauer.

Seine Wohnung war in Schöneberg, das Tonstudio in Kreuzberg. Während er mit Brian Eno zusammenarbeitete und im selben Wohnhaus wie Iggy Pop lebte, begann er sich darauf zu konzentrieren, minimalistische und Ambient-Musik für das erste von drei Alben zu kreieren, die als Berlin-Trilogie bekannt werden sollten.

Diese Alben wurden von Tony Visconti co-produziert. Im gleichen Zeitraum beendete Iggy Pop sein Debüt-Soloalbum „The Idiot“ und dessen Nachfolger „Lust for Life“, wobei Bowie als Co-Autor und Musiker fungierte. Pop ging dann im März und April 1977 auf Tournee in Großbritannien, Europa und den Vereinigten Staaten.

David Bowie Todesursache
David Bowie Todesursache

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *