David Carradine Todesursache
David Carradine Todesursache

David Carradine Todesursache | David Carradine war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Er ist in den Vereinigten Staaten geboren und aufgewachsen.

Ein Pathologe aus New York hat festgestellt, dass der Tod des amerikanischen Schauspielers David Carradine kein Selbstmord war. Anfang Juni wurde die Leiche des 72-Jährigen halbnackt im Schrank eines Nobelhotels in Bangkok entdeckt. Er war gehängt worden.

Anfang Juni wurde der 72-jährige Schauspieler erhängt und teilweise nackt im Schrank eines schicken Hotels in Bangkok aufgefunden. Die Ergebnisse der in Thailand durchgeführten Autopsie sollen frühestens in zwei bis drei Wochen vorliegen.

Diese Woche, als die Leiche in die Vereinigten Staaten transportiert worden war, führte Baden eine Autopsie an ihr durch. Es ist weit verbreitet, dass Carradine sich bei einer unkonventionellen Form der Selbstbefriedigung versehentlich selbst erwürgt hat.

Seine Familie hatte sich an das FBI gewandt, um Klarheit über die widersprüchlichen Berichte über die Todesursache zu erhalten, auf die sie sie aufmerksam gemacht hatte.

Die thailändischen Behörden kooperierten jedoch nicht mit den Ermittlungen des FBI. Keith und Robert Carradine, die Brüder der verstorbenen Person, gaben am Donnerstag eine öffentliche Erklärung ab und forderten, dass die Privatsphäre der Familie gewahrt bleibt.

während die verstorbene Person „in Frieden und Würde“ beigesetzt wird. Die Pläne für die Bestattung wurden nicht bekannt gegeben.

Zur Vorgeschichte: Zwölf Jahre zuvor wurde der australische Musiker von der Band „INXS“ in einem Hotelzimmer in Sydney entdeckt, genau wie zuvor der Hollywood-Star.

Damals gab es auch die Theorie, dass Hutchence sich bei einer autoerotischen Form der sexuellen Aktivität versehentlich mit einem Gürtel erwürgt hatte. Es gab nie eine Möglichkeit, der Situation auf den Grund zu gehen.

Darüber hinaus wird gemunkelt, dass Carradine unkonventionelle Sexualpraktiken angenommen hat. Seine Ex-Frau Marina Anderson reichte bereits 2003 eine Klage gegen ihn ein, in der sie behauptete, er habe sich an “abweichenden sexuellen Aktivitäten beteiligt, die potenziell tödlich sein können”.

Außerdem ist das nicht alles. Sie behauptete, dass darüber hinaus eine inzestuöse Beziehung zu einem Mitglied der unmittelbaren Familie bestanden habe.

Laut seiner Frau behandelte er sie nicht mit der Würde, die sie verdiente. Carradine wollte keine Hilfe für seine sexuelle Sucht bekommen, deshalb lehnte er eine Behandlung ab.

Die Familie von Carradine hält sich lieber von Gerüchten und unvollständigen Informationen fern. weil auch sie einen Anfangsverdacht hatte, dass es kein Suizid war.

Carradine, der mit „Kill Bill“ ein erfolgreiches Comeback feierte, hatte gerade zwei Tage vor seinem Tod mit den Dreharbeiten zu seinem Film „Stretch“ begonnen.

Und das, obwohl er unerwartet verstarb. Am vergangenen Wochenende kontaktierte Carradines Halbbruder Keith das FBI, um eine Untersuchung seines Todes zu beantragen.

Nach einer Untersuchung übergaben die thailändischen Behörden seinen Leichnam seiner Familie. Heute ist der Tag, an dem es in den Vereinigten Staaten ankommen soll.

Die thailändische Polizei ist zu dem Schluss gekommen, dass der Tod weder auf einen Mord noch auf einen Suizid zurückzuführen ist, obwohl der endgültige pathologische Bericht erst in drei Wochen vorliegen wird.

Laut dem Bericht von Porntip Rojanasunan, dem Gerichtsmediziner, „starb er, nachdem er masturbiert hatte.“ Die Beschreibungen waren sogar noch spezifischer:

David Carradine Todesursache

Es scheint, dass sich die Person absichtlich selbst erwürgt hat, um die im Gehirn vorhandene Sauerstoffmenge zu verringern, um ihre sexuelle Erregung zu steigern. Mit diesem ultimativen Tritt ist jedoch eine erhebliche Gefahr verbunden, und diese Gefahr ist Ersticken.

Es besteht eine gute Chance, dass die Ereignisse vom Abend des 4. Juni, die sich in der Suite 352 des Swissotel Park Nai Lert Hotels abspielten, nie vollständig verstanden werden.

Auf der Titelseite mehrerer Zeitungen in Bangkok war ein Foto von Carradines Leichnam nach seinem Tod. Außerdem wird es im Internet verbreitet.

David Carradine ist der Regisseur verschiedener Episoden der Fernsehserien Kung Fu und Lizzie McGuire sowie dreier Spielfilme in voller Länge. Sein anderer Halbbruder, Robert Carradine, spielte in letzterem die Rolle von Sam McGuire.

Im Forest Lawn Memorial Park in den Hollywood Hills, Los Angeles, befindet sich das Grab von David Carradine.

Neben seiner Arbeit in der Schauspielbranche versuchte er sich gelegentlich auch als Schriftsteller. Spirit of Shaolin: A Kung Fu Philosophy war das erste seiner drei Werke, das 2006 auf Deutsch erschien.

Es erschien im Jahr 2006. Nur die amerikanischen Versionen seiner Memoiren „Endless Highway“ und „The Kill Bill Diary “ wurden jemals veröffentlicht.

David Carradine ist in der Bewegung zum Schutz der Umwelt aktiv und hat die Bemühungen der Umweltorganisation Sea Shepherd Conservation Society unterstützt, die Jagd auf Robben und den Walfang zu beenden.

Am 4. Juni 2009 wurde die Leiche von David Carradine in einem Hotelzimmer in Bangkok entdeckt. Als Todesursache wurde ein Unfall festgestelltzahnärztlicher Selbstmord mit dem Fahrzeug.

Sein Manager behauptet, Carradine sei in Thailand gewesen, um Szenen für den kommenden Film „Stretch“ zu drehen, bei dem Charles de Meaux aus Frankreich Regie führte. Die Beerdigung für Carradine fand am 13. Juni 2009 in der Hollywood-Kapelle des Forest Lawn Cemetery statt.

David Carradine Todesursache
David Carradine Todesursache

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *