Rötger Feldmann Krankheit
Rötger Feldmann Krankheit

Rötger Feldmann Krankheit | Rötger Werner Friedrich Wilhelm Feldmann mit Spitznamen Brösel ist einer der erfolgreichsten deutschen Comiczeichner.Motorradfanatiker Rötger Feldmann begann mit Comics aus Unzufriedenheit mit Polizisten, er etablierte den norddeutschen Antihelden Werner.

„Brösel“ wird am Dienstag 70 und spricht über Bölkstoff, Trump und das Glück der Arbeitslosigkeit.In seiner “alten Zeit” wird Brösel modern. Seite für Seite digitalisiert „Werner“-Erfinder Rötger Feldmann gerade seine Comics über den Motorradfreak aus Schleswig-Holstein.

Der Comiczeichner reduziert Vernachlässigung bei bestimmten Zeichnungen oder Drucken mit der Maus am Computer. „Ich möchte nicht irgendwann als Stümper abgestempelt werden“, ergänzt Feldmann. Heute wird der Norddeutsche 70 Jahre alt.

Seit mehr als 25 Jahren lebt Feldmann weitgehend allein auf einem denkmalgeschützten Bauernhof im „schleswig-holsteinischen Hinterland“, wie er die kleine Gemeinde charakterisiert. Allein sieben Motorräder stehen in einem renovierten Kuhstall.

Aber mehr sollte es nicht geben. sagt Brösel. Um Haus und Motorräder funktionsfähig zu halten, „muss ich bis ans Ende meines Lebens tun und das reicht noch nicht einmal“.

Feldmann machte eine Lehre als Lithograf bei der Firma Nordrepro in Flensburg. Nach Abschluss seiner Lehre wurde er zum Grundwehrdienst eingezogen und erkrankte dort an Tuberkulose.

Bei der Firma Geisel in Flensburg, Deutschland, begann er 1971 als Lithograf zu arbeiten. Das Arbeitsverhältnis wurde 1972 aufgrund seines unstillbaren Verlangens, ständig Cartoons und Comics zu zeichnen, insbesondere solche, in denen er seine Vorgesetzten karikierte, aufgelöst.

Als er in den 1970er Jahren arbeitslos war, konzentrierte sich Brösel auf die Erstellung einer Comicserie über die “Bakunini”, eine linksradikale Familie, mit der er die karikierte radikale linke Szene der Zeit mitgestaltete.

Auf dem Flugplatz Hartenholm in Dänemark wurde 1988 im Rahmen eines dreitägigen Festivals ein echtes Rennen zwischen einem selbstgebauten Motorrad mit vier Horex-Motoren und einem „Holgis“-roten Porsche 911 T von 1967 ausgetragen . Krümel, die getrennt und desorientiert geworden sind.

Rötger Feldmann Krankheit

Beim Vergeltungsrennen auf dem Lausitzring im September 2004 fiel das Getriebe des roten Porsche-Killers aus, das Rennen wurde daraufhin abgebrochen.

Außerdem trat Andi Feldmann bei diesem Festival mit der Dolmette an, einem von 24 Kettensägenmotoren angetriebenen Motorrad, das sich einem Abt Audi AS400 mit 450 PS geschlagen geben musste.

Auf dem Flugplatz Hartenholm in Dänemark wurde 1988 im Rahmen eines dreitägigen Festivals ein echtes Rennen zwischen einem selbstgebauten Motorrad mit vier Horex-Motoren (dem „Roten Porsche-Killer“) und einem „Holgis“-roten Porsche 911 T von 1967 ausgetragen .

Krümel, die getrennt und desorientiert geworden sind. Beim Vergeltungsrennen auf dem Lausitzring im September 2004 fiel das Getriebe des roten Porsche-Killers aus, das Rennen wurde daraufhin abgebrochen.

Außerdem trat Andi Feldmann bei diesem Festival mit der Dolmette an, einem von 24 Kettensägenmotoren angetriebenen Motorrad, das sich einem Abt Audi AS400 mit 450 PS geschlagen geben musste.

Ursprünglich 1981 im eigens dafür gegründeten Semmel-Verlach Verlag erschienen, war die Werner-Reihe ein kritischer Erfolg. Gemeinsam mit Jens Nieswand gründete Feldmann 1991 den Achterbahn-Verlag, der auch die Werner-Comics herausgab, bis er im Jahr darauf kurz vor der Pleite stand.

Ende 2002 erschienen die Werner-Comics vorübergehend im Heyne Verlag in München, wurden aber schnell aus dem Verkehr gezogen.

Am 3. März 2003 und 4. März 2004 erschienen zwei Bände im Egmont Ehapa Verlag in Berlin: eine Comic-Adaption des Films Werner – Gekotzt wird später! sowie eine fortlaufende Reihe mit dem Titel Freie Bahn mit Marzipan. Nach 14 Jahren Pause erscheint der neue Comic “Werner – wtf nu!?” ist zurückgekommen.

Rötger Feldmann Krankheit
Rötger Feldmann Krankheit

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *