Annette Frier Krankheit
Annette Frier Krankheit

Annette Frier Krankheit | Annette Frier ist eine deutsche Schauspielerin, Regisseurin und Komikerin, die für ihre komödiantischen Darbietungen bekannt ist.Annette Frier spielt im Film „Ella Schön“ eine Anwältin mit Asperger-Syndrom.

Ihr Auftritt in der ZDF-Serie fordert sie regelmäßig an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Im t-online-Interview spricht sie über ihren Umgang mit negativem Feedback.

Annette Frier verkörpert seit mehr als zwei Jahren in der gleichnamigen ZDF-Serie Ella Schön, eine autistische Frau mit Asperger-Syndrom. Während viele Menschen die Schauspielerin verehren, sind diejenigen, die von ihrer Darstellung beeinflusst werden, häufig davon beunruhigt.

Die wöchentliche Sendung auf Sat.1, in der Frier auftrat, wurde von ihm zwischen 2000 und 2002 moderiert. Du & Ich war eine Fernsehserie, in der sie zusammen mit Martin Armknecht die Hauptrolle spielte, die 2002 und 2003 ausgestrahlt wurde.

Schillerstraße ist eine improvisierte Comedy-Veranstaltung, bei der sie seit 2004 regelmäßig auftritt. Außerdem moderierte sie 2004 die von Stefan Raab gegründete Show SSDSGPS und 2005 den Bundesvision Song Contest.

Seit 2005 ist Frier regelmäßig in der Kindersendung Sesamstraße zu sehen, außerdem trat sie als Minza in der ProSieben-Komödie „Alles außer Sex“ auf.

Außerdem trat sie in einer Folge der Familienserie Heinz Becker sowie in einer Inszenierung von Henrik Ibsens Stück Nora am Theater am Bauturm in Köln auf, wo sie auch die Hauptrolle spielte.

2006 wurde sie für ihre Arbeit an der Schillerstraße mit der Goldenen Romy in der Kategorie „Beste Programmidee“ ausgezeichnet.

Annette Frier Krankheit

Von April bis Oktober 2006 drehte sie in München die zweite Staffel von Everything But Sex. Ihr Regiedebüt markierte eine Dramatisierung des Romans Der Hang, bei dem sie im Februar 2008 am Theater am Bauturm in Köln erstmals Regie führte.

Frier spielte in der Comedy-Serie Danni Lowinski auf Sat.1 mit, in der sie von 2010 bis 2014 mitspielte und für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde. 2015 trat sie in Tracy Letts’ Eine Familie:

August Osage County auf, in dem sie zusammen mit Friederike Kempter, Ursula Karusseit und Felix von Manteuffel am Berliner Theater am Kurfürstendamm auftrat.

Sie und der WDR-Fernsehfilm Nur eine Handvoll Leben wurden im November 2016 mit dem BOBBY-Preis der Lebenshilfe für ihren bemerkenswerten Einsatz für Menschen mit Behinderungen ausgezeichnet.

2017 moderierte sie gemeinsam mit Antonia de Rendinger die zehnteilige arte-Dokumentarserie Ach, Europa!, die unter dem ebenfalls vom ZDF produzierten Titel Die Europasaga mit sechs Folgen ebenfalls im ZDF ausgestrahlt wurde.

Seit 2018 läuft die ZDF-Serie Herzkino, in der sie die vom Asperger-Syndrom betroffene zukünftige Anwältin Ella Schön spielt.

Auf Nachfrage ist Annette Frier offen für konstruktives Feedback. Die Schauspielerin sagte gegenüber t-online, dass sie sich „immer dafür interessiert, was oder wie Menschen mit Asperger über unsere Serie denken“.

Die positiven Meinungen nehme ich natürlich gerne auf, die negativen hingegen können uns nur zugute kommen.“ Sie nimmt sich beide Kommentare nicht nur zu Herzen, sondern gibt auch zu, dass sie laut der 46-jährigen Schauspielerin „in dieser Angelegenheit eine solide Anleitung braucht“.

Annette Frier ist die Tochter von Mechthild Klocke und Jörg Frier . Ihre Eltern sind Mechthild Klocke, Lehrerin, und Jörg Frier, Rechtsanwalt. Ihre jüngere Schwester Caroline Frier ist Schauspielerin und ihre ältere Schwester Caroline Frier ist ihre Managerin.

Frier ist seit August 2002 mit dem Drehbuchautor und Regisseur Johannes Wunsch verheiratet. Wunsch wurde 1955 in Bad Godesberg geboren und ist der Sohn des Lehrers und Schriftstellers Konrad Wunsche, der früher mit Frier verheiratet war. Sie ist Mutter von 2008 geborenen Zwillingen und lebt derzeit in Köln.

Annette Frier Krankheit
Annette Frier Krankheit

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *