Gisela Schneeberger Krankheit
Gisela Schneeberger Krankheit

Gisela Schneeberger Krankheit | Gisela Schneeberger ist eine in Berlin geborene deutsche Schauspielerin und Kabarettistin.Im Laufe ihrer Karriere erzielte Gisela Schneeberger große Erfolge auf der Bühne, im Fernsehen und im Film, wo sie unter der Regie von Hanns Christian Müller als Frau aus dem Volk der bayerischen Mundart und in mehreren Produktionen als Partnerin von Gerhard Polt vielfältige Rollen verkörperte .

Das seit 1975 bestehende Trio zielte in seiner Arbeit auf Kleinbürgertum, Provinzialismus, Bigotterie und Alltagsroutine.

Kabarettistin und Schauspielerin aus Bayern. Im Laufe ihrer Karriere erzielte Gisela Schneeberger große Erfolge auf der Bühne, im Fernsehen und im Film, wo sie unter der Regie von Hanns Christian Müller als Frau aus dem Volk der bayerischen Mundart und in mehreren Produktionen als Partnerin von Gerhard Polt vielfältige Rollen verkörperte.

Die seit 1975 bestehende Gruppe hat Kleinbürgertum, Provinzialismus, Vorurteile und Alltagsroutinen ins Visier genommen und dabei die Messlatte des satirischen Kabaretts auf ein neues Niveau gehoben.

Obwohl Schneeberger mit Müller verheiratet war, galten Schneeberger und Polt als Liesl Karstadt neben seinem Karl Valentin zeitweise als Ehepaar, obwohl Schneeberger mit Müller verheiratet war.

Schneeberger kehrte Ende der 1990er Jahre als unzufriedene Frau ins Fernsehen und ins Kino zurück, die sich mit ätzenden Bemerkungen am Rest der Welt revanchierte.

Bekannt wurde Gisela Schneeberger durch ihre diversen Film- und Fernsehrollen, in denen sie sich durch einen bayerischen Akzent auszeichnete, der zu ihrer besonderen Handschrift wurde.

Sie arbeitete häufig mit Gerhard Polt zusammen, den sie 1975 kennenlernte und mit dem sie die Sketchserie Fast wia in real life (1979 bis 1988) mitgestaltete. Auch auf den Scheibenwischern von Dieter Hildebrandt (ab 1980) ist er recht häufig zu finden.

Gisela Schneeberger Krankheit

Sie glänzte in Nebenrollen in der beliebten Serie Monaco Franze – Der ewige Stenz (1983) und der Karnevalssatire Kehraus (1983), dann in Hauptrollen in Man spricht Deutsch (1988), Langer Samstag (1992) und Germanicus.

Als Teil von Der Bulle von Tölz war sie 2001 in Folge 30 zu sehen. 2003 war sie mit Senta Berger in The Fast Gerdi and the Capital zu sehen. 2005 war sie als Partnerin von Dieter Pfaff in der Fernsehserie Der Dicke zu sehen, die in Deutschland ausgestrahlt wurde.

Zu ihren jüngsten Rollen gehören eine verlassene Ehefrau in Dieter Wedels Zweiteiler Papa und Mama und eine Rolle in der Fernsehadaption Silberhochzeit nach einer Kurzgeschichte von Elke Heidenreich, in der sie neben Iris Berben und Matthias Habich die Hauptrolle spielte.

Im selben Jahr trat sie in dem ARD-Drama-Drama Helen, Fred und Ted auf, in dem sie neben Andrea Sawatzki, Friedrich von Thun und Christian Berkel die Hauptrolle spielte.

Von 2009 bis 2012 trat sie als Mutter von Franzi, der Hauptfigur der BR-Fernsehserie Franzi, gespielt von Jule Ronstedt, auf. 2011 spielte sie zusammen mit Günther Maria Halmer und Rita Russek in dem Filmdrama Zwei übern Berg, in dem sie die Rolle der Unternehmerin Hannah Zorn spielte.

Außerdem trat sie in Markus Gollers Comedy-Film Eine integrale heiße Zahl auf, in dem sie Waltraud Wackernagel spielte, in dem sie eine weitere Hauptrolle spielte.

Im Jahr 2012-2014 spielte sie zusammen mit Dietrich Hollinder Bäumer in der Dramedy-Fernsehserie Add a Friend in 30 Folgen. Von 2013 bis 2015 war sie als Wäschereibesitzerin Christa Bachmeier in der BR-Fernsehserie Im Schleudergang in der Rolle der Christa Wagner zu sehen.

Im folgenden Jahr trat sie in Ralf Westhoffs Spielfilm Wir sind die Neuen als Mitbewohnerin auf und spielte zusammen mit Gerhard Polt in der Komödie Und ktschn! im Jahr 2015.

Frieda ist die Figur, die sie im österreichisch-deutschen Spielfilm Bergfried spielte, in dem sie 2016 auftrat.Im selben Jahr spielte sie zusammen mit Thomas Unger und Felicitas Woll in dem Thriller Liebe bis inden Mord als Molkereiunternehmerin Katharina Gruber, Regie führten Thomas Unger und Felicitas Woll.

Erika, eine Figur, die sie im ORF/ARD-Fernsehfilm Ich drehe die Zeit für dich zurück (2017) spielte, war an Alzheimer erkrankt.

Gisela Schneeberger Krankheit
Gisela Schneeberger Krankheit

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *