Cornelia Boesch Krank
Cornelia Boesch Krank

Cornelia Boesch Krank | Cornelia Boesch, früher bekannt als Cornelia Wild, arbeitet seit ihrer Geburt als Journalistin in der Schweiz. Sie ist Mitglied des aktuellen Moderationsteams der Hauptsendung der Tagesschau des Schweizer Radios und Fernsehens.

Cornelia Boesch trat am Samstagabend mit ihrer Band Soul Jam in Zürich auf, nur sechs Tage nach ihrem Zusammenbruch in der SRF-Nachrichtensendung am vergangenen Sonntag.

Bei einem Interview mit dem Griechenland-Journalisten Werner van Gent wurde Boesch im Studio ohnmächtig und starb an den Folgen seiner Verletzungen. Die Zürcherin sei an der Krankheit erkrankt und habe die Schwere der Fieberauswirkungen falsch eingeschätzt, so ihre Aussage.

Dass sich Boesch vor der Rückkehr in die «Tagesschau» bereits auf der Musikbühne verausgabt hat, ist für das hierzulande publikumsstarke Schweizer Fernsehen kein Problem. Cornelia Boesch soll nach einem Krankenhausaufenthalt „vollständig und schnell“ geheilt sein.

Wie viele Tage die Zürcherin insgesamt krankheitsbedingt ausfiel, will der Sender hingegen nicht sagen. Wie es für den Moderator üblich ist, stand er das ganze Wochenende über zur Verfügung.

Boesch hat laut Dienstplan ab heute ihre Aufgaben in der Redaktion wieder aufgenommen und wird planmäßig am Donnerstag auf die Leinwand zurückkehren. Bitte beten Sie dafür, dass die Hobbysängerin in ihrer luftig-leichten schwarzen Kleidung bei ihrem musikalischen Auftritt nicht wieder eine Erkältung bekommt!

Cornelia Boesch Krank

Boesch begann ihre berufliche Laufbahn als Redakteurin bei Radio Zürisee, wo sie fünf Jahre arbeitete, bevor sie andere Positionen wechselte. Anschliessend wechselte sie zu Radio Z, wo sie später als Korrespondentin für Radio DRS 1 arbeitete.

Seit Juli 2004 ist sie zudem als Moderatorin beim Schweizer Fernsehen tätig, wo sie die Abendausgabe der Tagesschau moderierte.

Die Nachrichtensendung 10vor10, bei der sie seit September 2005 als Stellvertreterin tätig ist, übernahm erstmals die scheidende Susanne Wille während ihrer Abwesenheit mit ihrem Kind. Seit Sommer 2011 ist Boesch Hauptmoderator der Hauptsendung der Tagesschau.

Am Sonntagabend wurde die Hauptausgabe der Schweizer Tageszeitung “Tagesschau” wegen einer technischen Panne abrupt beendet. Bei einer Live-Übertragung nach Griechenland wurde Cornelia Boeschs Sprecherin Cornelia Boesch laut einem Tweet des öffentlich-rechtlichen Senders SRF plötzlich ohnmächtig.

Als der internationale Korrespondent Werner van Gent seinen Vortrag beendete, blieb das Bild ein paar Sekunden länger auf seinem Gesicht, als es sollte. Die Kamera kehrte dann für eine Sekunde ins Studio zurück.

Statt Referent Boesch begrüßte Sportmoderator Sascha Rufer die Zuhörer. Offenbar war er sich zunächst nicht sicher, ob er anstelle seines Kollegen die Moderation der Show übernehmen sollte. Einige Sekunden später sagte ihm der Direktor, er solle nur die Sportberichte lesen.

Laut Nachrichtenportal hat Rufer genau das getan – und dann noch etwas anderes gesagt: „Leider ist Cornelia Boesch, unsere Moderatorin, krank geworden, sodass wir um diese Zeit Schluss machen müssen. “Wir schätzen Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit.”

Die Nachricht verbreitete sich bald im Internet, und viele Menschen machten sich Sorgen um Boeschs Wohlergehen. Kurz darauf gab der Sender auf Twitter Entwarnung und schrieb: „Jetzt geht es ihr wieder besser.“

Die Vertreterin selbst kommunizierte mit dem Kurznachrichtendienst und erklärte das Problem wie folgt: „In diesem Sinne habe ich beschlossen, das leichte Fieber zu lindern.

Aber dann wurde es plötzlich dunkel …“ Außerdem tritt sie auf in ihrer Freizeit als Leadsängerin in einer Bluesband. Cornelia Boesch ist verheiratet, hat einen Sohn und lebt derzeit in Zürich.

Cornelia Boesch Krank
Cornelia Boesch Krank

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *