Carsten Maschmeyer Vermögen
Carsten Maschmeyer Vermögen

Carsten Maschmeyer Vermögen | Carsten Jens Maschmeyer ist ein deutscher Geschäftsmann und Investor, der vor allem als Diskussionsteilnehmer in der deutschen Investment-Fernsehserie Die Höhle der Löwen bekannt ist.

Er ist eine Milliarde Dollar wert. Maschmeyer ist Gründer und Eigentümer der Maschmeyer-Gruppe, die alle seine aktuellen Geschäftstätigkeiten an einem Ort vereint.

Über sein Unternehmen ALSTIN investiert er Wachstumsgelder in Wachstumsbranchen und Zukunftsmärkte, die sich durch bedeutende Fortschritte in Bereichen wie Internet, Technologie und Life Sciences auszeichnen.

Sein Team investiert über Paladin Asset Management, das sich in seinem Besitz befindet, in börsennotierte Unternehmen. Seed & Speed ​​ist ein Programm von Maschmeyer, das Seed-Investments in Unternehmen ganz am Anfang ihrer Entwicklung tätigt.

In letzter Zeit hatte der DHDL-Löwe ​​bei verschiedenen Gelegenheiten mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Denn Carsten Maschmeyer hat Hautkrebs, sagten Menschen in seinem unmittelbaren Umfeld gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Es wird angenommen, dass er zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg der Besserung ist. Die Ehefrau des DHDL-Publikumslieblings zeigte ihre Liebe zu ihm, indem sie eine herzliche Nachricht auf Facebook postete.

2021 dann der nächste Schock: In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung nach seiner schwierigsten Zeit im Leben gefragt, sinniert der „Höhle der Löwen“-Investor über die seiner Meinung nach schwierigste Zeit seines Lebens:

Veronica Ferres’ Ehefrau war laut ihr pillenabhängig. Seine Zeit im Gefängnis beschrieb er laut der Zeitung als “Hölle, meine ganz persönliche Qual”.

Seit neun Jahren führt Carsten Maschmeyer eine heimliche Beziehung mit der Schauspielerin Veronica Ferres , seit 2014 ist das Paar verheiratet.

Ihre jüngste Kontroverse ereignete sich 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, als sie begrüßte zwei syrische Familien in ihrer Villa und kümmerte sich um alle “Integrationsschritte”.

Durch seinen Erfolg als Unternehmer, Medienpersönlichkeit und Milliardär hat sich Carsten Maschmeyer mit seiner Frau Veronica Ferres heute in privilegierten Positionen der höchsten Gesellschaftsschichten wiedergefunden.

Kaum zu glauben, dass der Bremer Finanzprofi überhaupt aus einer einkommensschwachen Familie stammt. In einem Mutter-Kind-Heim in Hildesheim verbrachte Carsten Maschmeyer seine Kindheit mit seiner alleinerziehenden Mutter.

Carsten Maschmeyer Vermögen

Schlägereien durch seinen Stiefvater und Hänseleien in der Schule prägten seine spätere Jugend. Carsten Maschmeyer hingegen hatte schon damals große Ambitionen.

Nach Abbruch seines Medizinstudiums wechselte der damals 21-Jährige als Außendienstmitarbeiter zur OVB Vermögensberatung in Frankfurt. Ab diesem Zeitpunkt ging es nur noch bergauf.

Carsten Maschmeyer, der innerhalb weniger Jahre nach seinem Studium zum Landesdirektor ernannt wurde, hatte bereits mit 24 Jahren die erste Million Dollar auf dem Bankkonto. Dem angehenden Investor wurde die Arbeit als Angestellter jedoch schnell zu eintönig.

Von da an ging Maschmeyer seiner eigentlichen Leidenschaft nach: Er arbeitet als Investor, um bei der Gründung neuer Unternehmen zu helfen.

Um das Management seiner Investitionsprojekte zu straffen, gründete er 2011 die Maschmeyer Group, die fortan für die Organisation und Betreuung der Investitionen verantwortlich war.

Seitdem ist die Maschmeyer Group das strategische Dach, unter dem mehrere Projekte durchgeführt wurden. Seit 2015 begleitet die als Tochtergesellschaft der Maschmeyer-Gruppe gegründete Beteiligungsgesellschaft Seed+Speed ​​Start-up-Unternehmen bei ihrem Vertriebsaufbau.

Nach eigenen Angaben stellt die Beteiligungsgesellschaft Seed+Speed ​​den Frühphasenunternehmen wertvolles Management-Know-how zur Verfügung.

Die Bank Safra Sarasin war in einen gerichtlichen Streit mit Maschmeyer und zahlreichen anderen namhaften Investoren verwickelt, in dem ersterer Prozesspartei war.

Die Bank Safra Sarasin bot ihm die Möglichkeit, 40 Millionen Euro in einen Publikumsfonds zu investieren, an dem er sich mit anderen Investoren beteiligte.

Ohne Wissen der Anleger stammt das Fondsvermögen aus nicht genehmigten Steuerrückerstattungen. Maschmeyer erhielt sein Geld nach einer Reihe von Gerichtsverfahren von der Bank zurück.

Nach Maschmeyers Ambitionen als CEO von AWD sollen AWD und MLP, ein deutsches Finanzberatungsunternehmen, zusammengeführt werden. 2008 besaß er 26,74 Prozent der MLP-Aktien, doch sein Versuch, das Unternehmen zu übernehmen, scheiterte.

Daraufhin beschuldigte MLP Maschmeyer, seine Reputationsverpflichtungen verletzt zu haben, blieb jedoch erfolglos bei der Verfolgung ihrer Forderung.

Die AWD Holding AG, die Carsten Maschmeyer im Alter von 28 Jahren gründete und 2007 für stolze 1,2 Milliarden Euro an das Schweizer Unternehmen Swiss Life verkaufte, war Carsten Maschmeyers erster Einstieg in die Finanzvertriebsbranche.

Carsten Maschmeyer schied 2009 nach zwei Jahren als Co-CEO aus dem Vorstand aus, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Seitdem konzentriert der milliardenschwere Finanzspezialist seine ebemüht sich ausschließlich um Unternehmen mit hohem Potenzial.

Als Geschäftsführer der Maschmeyer-Gruppe unterstützt er Existenzgründer dabei, sich sowohl im Fernsehen mit „Die Höhle der Löwen“ als auch außerhalb des TV-Bereichs zu etablieren.

Carsten Maschmeyer Vermögen
Carsten Maschmeyer Vermögen

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *