Denis Reul Krankheit
Denis Reul Krankheit

Denis Reul Krankheit | Die Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga ist seit 2009 die Heimat von Denis Reul. Er ist ein professioneller Eishockeyspieler, der Deutschland seit 2009 vertritt.

Bei Alopecia totalis, einer seltenen Form der Autoimmunerkrankung, verlieren Betroffene nicht nur ihre Haare, sondern auch Bart, Augenbrauen und Wimpern sowie Wimpern. Obwohl die Krankheit schon lange bekannt ist, hat sie wenig wissenschaftliche Aufmerksamkeit erfahren.

Nach Angaben des Alopecia Areata Deutschland e. V. sind mehr als 1,5 Millionen Menschen in der deutschen Bevölkerung von Alopecia areata betroffen, die sich auf vielfältige Weise manifestiert und äußert. Einer von ihnen ist Niklas Hane, der in Düsseldorf geboren wurde.

Seit seinem sechsten Lebensjahr kämpft er mit den Folgen der Alopecia totalis . Bei einem Spiel zwischen der U20-Mannschaft der Düsseldorfer EG und Jungadler Mannheim in der deutschen Nachwuchsliga im vergangenen Monat kam es zu hässlichen Szenen, in denen der Kapitän der DEG-Nachwuchsmannschaft wegen der Folgen seiner Krankheit mit Beleidigungen zu kämpfen hatte.

Unmittelbar nach Auftreten des Vorfalls wurde der Deutsche Eishockey-Bund darüber informiert. Der Spieler von Jungadler Mannheim, der den Streit ausgelöst hatte, wurde daraufhin für die Dauer von sechs Meisterschaftsspielen von jeglichem Spielbetrieb ausgeschlossen.

Zwei Meisterschaftsspiele werden aufgrund dieser Strafe bis zum 1. Oktober 2022 auf Bewährung ausgesetzt.

Denis Reul, Eishockey-Nationalspieler, hat seine Verletzungspechsträhne beibehalten.Der Verteidiger des deutschen Meisters Adler Mannheim zog sich am Freitag beim 4:1-Sieg gegen die Straubing Tigers eine schwere Schulterverletzung zu und fällt nach Vereinsangaben voraussichtlich vier Monate aus.

Eine am Montag durchgeführte Magnetresonanztomographie (MRT) ergab, dass in den nächsten Tagen eine Operation erforderlich sein wird.

Reul war gerade nach vierwöchiger Abwesenheit wegen eines doppelten Kieferbruchs nach Straubing zurückgekehrt. Er hatte gerade seine triumphale Rückkehr gefeiert.

Auch die ehemaligen NHL-Spieler Marcel Goc und Jochen Hecht sowie Kapitän Marcus Kink und Verteidiger Steve Wagner mussten in Mannheim für längere Zeit ausfallen.

Denis Reul Krankheit

Mit der Saison 2007/08 spielte er für die MAINEiacs in der Quebec Major Junior Hockey League, seine erste Profierfahrung. Reul gab sein professionelles Debüt bei den Providence Bruins der American Hockey League in der letzten Phase der Saison 2008/09, einem Team, das ein Farmteam für die Boston Bruins war.

Zur Saison 2009/10 kehrte der Rechtsschütze nach Mannheim zurück, wo er mit der Aufstiegslizenz wieder für die Heilbronner Falken in der 2. Bundesliga spielberechtigt war.

Auch Denis Reul, unser Nationalspieler, ist in der PENNY DEL von der Autoimmunerkrankung betroffen und in der Liga ein Begriff. „Dumme Sprüche waren für mich immer das Benzin im Motor“, sagt Denis Reul auf die Frage.

Der Verteidiger, der von 2004 bis 2007 Mitglied der Jungadler Mannheim war und seit 2009 fester Bestandteil der Mannheimer Profimannschaft ist, zeigte bereits im Alter von 12 Jahren erste Krankheitszeichen. 2009 wurde die Krankheit bei ihm diagnostiziert.

Damals hatte der gebürtige Marktredwitzer nur wenige Haarsträhnen an wenigen Stellen abgeschnitten. „Für mich hat es immer ein bisschen wie eine Mondlandschaft ausgesehen“, erklärt Reul.

Damals hatte er ein starkes Netzwerk aus Freunden und Familie, die ihm zur Seite standen. Inzwischen sei er aber aufgrund seiner körperlichen Erscheinung widerstandsfähiger gegen Beleidigungen geworden, wie er selbst sagt.

Seine erste Meisterschaft mit den Adlern feierte er in der Saison 2014/15, als er am Ende der regulären Saison den ersten Tabellenplatz belegte und in den anschließenden Playoffs die deutsche Meisterschaft gewann.

Dieses Kunststück konnte er in der Saison 2018/19 wiederholen, als die Adler in der Hauptrunde erneut den ersten Platz belegten.Er allein sorgte bei der Meisterschaft 2019 in 14 Playoff-Spielen für 6 Punkte und hatte die beste Plus-Minus-Bilanz aller Spieler mit einem Rating von +13, was das höchste aller Spieler war.

Bei den Weltmeisterschaften 2006 und 2007, bei denen Reul sein Land vertrat, trat die deutsche U18-Mannschaft in der Königsklasse an. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2009 vertrat er Deutschland in der höchsten Liga, wo er mit der U20-Mannschaft spielte.

Denis Reul Krankheit
Denis Reul Krankheit

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *