Florence Gaub Partnerin
Florence Gaub Partnerin

Florence Gaub Partnerin | Florence Gaub ist deutsch-französische Politikwissenschaftlerin und seit 2018 Direktorin des Institut de l’Union européenne de sécurité studies in Paris. Sie hat an der Universität Heidelberg in Politikwissenschaft promoviert.

Sie hat eine Reihe von Büchern, Artikeln und Studien veröffentlicht, insbesondere zu Konfliktstrukturen in Krisengebieten sowie zur europäischen und internationalen Außen- und Sicherheitspolitik.

Florence Gaub arbeitet als stellvertretende Direktorin des EU Institute of Security Studies in Brüssel, Belgien. Ihr Studium führte sie unter anderem von Konflikten und Kriegen im Nahen Osten und Nordafrika zu institutionellen Transformationen und geopolitischen Bewegungen in Europa und den Vereinigten Staaten.

2019 war sie Mitautorin des Berichts „Global Trends through 2030“ für das Vorausschau-Netzwerk der Europäischen Union, der im Januar veröffentlicht wurde.

Ihre Forschung konzentriert sich auf langfristige Trends, Herausforderungen und Möglichkeiten sowie darauf, wie Gesellschaften auf die Schwierigkeiten und Chancen der Zukunft vorbereitet werden können.

Neben einem Doktortitel der Humboldt-Universität zu Berlin hat sie auch Abschlüsse der Sciences Po Paris, der Sorbonne und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuvor arbeitete sie am NATO Defence College.

Während ihres Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München hat Florence Gaub Politikwissenschaft, Französische und Neuere Geschichte studiert und mit Magistra (MA) abgeschlossen. Im nächsten Semester studierte ich am Institut d’études politiques de Paris in der französischen Hauptstadt Paris.

Gaub promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Dissertation über die libanesische Armee, die er während seines Aufenthalts in Beirut verfasste.

Von 2009 bis 2013 arbeitete sie als Senior Analyst am NATO Defence College in Brüssel und von 2013 bis 2018 als Senior Analyst am European Union Institute for Security Studies in Paris .

Seit März 2018 ist Gaub stellvertretender Direktor des EUISS. Außerdem ist sie Vizepräsidentin des Europäischen Forums Alpbach, wo sie den Track „Securing our Future“ betreut. Sie ist Lehrbeauftragte am Historischen Institut der Universität Potsdam

Neben der Verfolgung der Entwicklungen im Irak, im Libanon und im Libyenkrieg nach ihren jeweiligen Konflikten untersucht sie arabische Streitkräfte, Konfliktmuster und die geopolitische Relevanz des arabischen Raums.

Florence Gaub Partnerin

Die von Florence Gaub verfasste Studie 2019 Global Trends to 2030 des European Union Foresight Network wurde diese Woche veröffentlicht. Um politischen Entscheidungsträgern und Entscheidungsträgern dabei zu helfen, die Welt im Jahr 2030 zu gestalten, ist Global Trends to 2030 ein Beitrag zu diesem Bereich.

Dieses Papier beschreibt die Zukunft Europas und die Rolle Europas in der Welt in Bezug auf geopolitische, geoökonomische und geotechnologische Ordnungen, wobei die geopolitischen, wirtschaftlichen und technologischen Ordnungen die wichtigsten sind.

Darin diskutiert Gaub unter anderem Foresight als eine Technik der strategischen Zukunftsforschung, die für politische Entscheidungen genutzt werden kann.

Außen- und Sicherheitspolitiker könnten davon profitieren, das wahrscheinlichste mögliche Bild der Situation in der Zukunft vorherzusagen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. In ihrem Artikel Foresight:

A Guide beschreibt Gaub eine Strategie zur Bestimmung, welche Arten von Zukünften wahrscheinlich, möglich oder erwünscht sind, um Entscheidungsträgern dabei zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen.

Ein weiteres Interessengebiet sind die Auswirkungen des Klimawandels auf die arabische Welt, die sie im Projekt Arab Climate Futures, das 2021 veröffentlicht wurde, eingehend untersuchte Die Studie von Climate Futures beleuchtet die Auswirkungen des Klimawandels im Nahen Osten, wo die Wasserknappheit bereits schwerwiegende Folgen hat.

Florence Gaub beschäftigt sich insbesondere mit Maßnahmen, die ergriffen werden können, um diese Tendenzen zu reduzieren oder zu verhindern, dass sie sich fortsetzen.

Einer der Schwerpunkte dieser Arbeit ist es, die sozialen und politischen Folgen von Wasserknappheit zu untersuchen und in eine globale Perspektive zu stellen.

Florentine Gaubs Kenntnisse der arabischen Welt und Erfahrungen im Bereich der europäischen Sicherheitspolitik wurden in einer Reihe von Interviews, Medienauftritten und Anfragen verschiedener Verwaltungen international geltend gemacht und eingefordert.

Florence Gaub Partnerin
Florence Gaub Partnerin

By Adelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *